Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Verleih von Wintersportgeräten

Diese Bedingungen sind integrierter Bestandteil des gegenständigen Leihvertrages.

1.Der Mietvertrag kommt zwischen dem reservierenden Kunden (im folgenden Mieter genannt) und Lua`s Skiverleih, Astenstraße 14, 59955 Winterberg (im folgenden Vermieter genannt) bei dem die Ausrüstung gemietet wird, zustande.

2. Der Mieter trägt die volle Verantwortung für das Leihobjekt.

3. Das Material ist nicht versichert.

4. Im Falle von Verlust des Leihobjekts durch Diebstahl oder Totalschaden wird dem Mieter der Wiederbeschaffungswert des Leihobjektes in Rechnung gestellt bzw. anbelastet.

5. Ein Umtausch des gemieteten Sportgerätes ist jederzeit möglich. Wird ein Sportgerät einer höheren Kategorie genommen, ist der Aufpreis laut Preisliste zu bezahlen. Beim Umtausch in eine niedrigere Kategorie wird kein Geld zurück erstattet.

6. Der Mieter ist für das gemietete Sportgerät voll verantwortlich und hat es nur entsprechend seiner Funktion und Einsatzbedingungen pfleglich zu benützen. Die Weitergabe des Sportgerätes an dritte Personen ist nicht gestattet. Der Mieter hat dafür zu sorgen, dass die Skier nur einzeln und voneinander getrennt abgestellt oder in Skisafes verwahrt werden. Während der Nacht soll das Sportgerät in einem versperrten Skiraum der Unterkunft oder in einem versperrten KFZ verwahrt werden. Für eventuelle Schäden am Sportgerät haftet der Mieter.

7. Jeder Mieter haftet für eine ordnungsgemäße Rückgabe der Geräte bis zur Höhe des Verkaufswertes der ausgeliehenen Produkte.

8. Das Leihmaterial muss bis spätestens zum Tag der Rückgabe bezahlt werden.

9. Für die Einstellung der Bindung ist ein regulärer Mietvertrag erforderlich. Mit der Unterschrift erklärt sich der Kunde einverstanden damit, das die Bindungseinstellung nach besten Wissen und Gewissen, gemäß ISO-Norm 11088/13993 eingestellt ist. Er bestätigt, dass er die persönlichen Angaben zur Ermittlung des korrekten Z-Wertes richtig angegeben hat.

10. Der Mieter ist mit der Speicherung seiner persönlichen Daten einverstanden.

11. Der Abschluss eines Mietvertrages ist nur bei Vorlage einer entsprechenden Legitimationsbescheinigung durch den Mieter

möglich . Alternativ kann ein Pfand hinterlegt werden.